Schwere Kollision von E-Scooter mit Fahrrad im Gleisdreieckpark

Der Gleisdreieckpark (Foto: APZ)

 

Am Samstag, 03. Juli 2021 ist passiert, was viele Parknutzer*innen seit Wochen befürchten: ein junger Mann flitzte auf seinem E-Scooter durch den Park. Er achtete nicht auf seine Umgebung, sondern blickte gebannt auf sein Mobilfon. Dabei kollidierte er frontal mit einer Fahrradfahrerin, die daraufhin zu Boden stürzte und kurz das Bewusstsein verlor.
Der Scooterfahrer wollte diese Gelegenheit nutzen, um sich aus dem Staub zu machen, doch beherzte Zeugen und Passanten stellten sich ihm in den Weg und hielten ihn fest. Polizei und Sanitäter trafen in Kürze ein. Die Verletzte wurde ins Elisabeth-Krankenhaus gebracht. Ihr Fuß soll gebrochen sein, ansonsten geht es ihr den Umständen entsprechend gut.

 

MitteNdran wünscht gute Besserung und dankt den couragierten Parknutzer*innen, die den Unfallverursacher festhielten!

 

Übrigens: Das Fahren mit E-Scootern  ist in Berlins Grünanlagen verboten!

 

Anastasia Poscharsky-Ziegler

Schreibe einen Kommentar