Ausstellungseröffnung im Haus am Lützowplatz 17. Januar 2019

Sie übertragen selbst aufgenommene Fotografien in großformatige Tafelbilder und halten so Momente unserer Gegenwart fest, die etwas mit Ekstase und Entgrenzung zu tun haben. Sie – das ist das Berliner Künstlerpaaar Römer + Römer. Ab Mitte Januar zeigen Nina (geb. 1978 in Moskau) und Torsten Römer (geb. 1968 in Aachen) ihre Werke zum Titel „BURNING MAN – ELECTRIC SKY“.

Am Lützowplatz werden Nachtmotive zu sehen sein, in denen die Salztoneben der Black Rock Desert in Nevada (USA) durch  tausende Lichtquellen in eine Scheinwelt verwandelt wird. Inspiriert wurden die Künstler zu diesen Arbeiten bei einer Recherchereise im Jahr 2017 zum Kunstfestival „Burning Man“.

Nina und Torsten Römer arbeiten und leben seit 1998 zusammen. Sie lernten sich an der Kunstakademie Düsseldorf kennen und wurden dort gemeinsam Meisterschüler von A.R. Penck.

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation im Verlag Kettler, herausgegeben von  Marc Wellmann mit Texten von Ludwig Seyfarth und Rachel Bowditch, gestaltet von Matthieu De Schepper. 80 Seiten, Deutsch/Englisch, 30 x 23 cm, Hardcover. Preis im Buchhandel 38 €, in der Ausstellung 25 €.

 

Vernissage: Donnerstag, 17. Januar 2019, 19 Uhr

Laufzeit: bis 10. März 2019

Begleitendes Programm:

23. Januar 2019, 19 Uhr Lecture and Talk (in English) mit Rachel Bowditch, Tim Lier

14. Februar 2019, 19 Uhr: Kuratorenführung mit Dr. Marc Wellmann

28. Februar 2019, 19 Uhr: Künstlergespräch mit Buchpräsentation, Römer+ Römer  im Gespräch mit Dr. Marc Wellmann und Peter Schiering

 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr, montags geschlossen (außer an Feiertagen)

 

Haus am Lützowplatz, Lützowplatz 9

10785 Berlin

Website: http://www.hal-berlin.de 

Mail:  office@hal-Berlin.de

Telefon: +49 30-261 38 05

Anastasia Poscharsky-Ziegler

Schreibe einen Kommentar