Peter Lindenberg arbeitet am größten Indoorbild Berlins

 

„Rien ne va plus…!?“

Peter Lindenberg ist ein international anerkannter Maler und Bildhauer. Sein Atelier befindet sich in der Genthiner Straße, in unserem Kiez. Momentan arbeitet der Künstlers an einem Großprojekt in der Tauentzienstrasse. Hier beschreibt er seine aktuelle Arbeit:

Die längste Indoor-Zeichnung (ca.360 qm)  thematisiert eine Art „Kopfkino“.
Diese auf Baumwolle, mit Acryl und Kohle verfasste Zeichnung, zeigt schöne Erinnerungen, Wünsche und Ängste, mit architektonischen Einwürfen und filmischen Sequenzen. Es sind Projektionen im wahrsten Sinne.
Es tauchen Porträts aus der Berliner Kunstszene und Filmstars der 20er-50er Jahre auf.
Die Zeichnung auf (120 x 3 Meter) erzählt wie ein Film zusammenhängende Situationen und umfasst den gesamten Raum. Gepaart mit abstrakten Elementen ergibt sich eine Ästhetik, die an große Entwurfszeichnungen für Fresken der Renaissance erinnern.

„Für mich ist es eine analoge und physische Herausforderung in einer digitalen Welt.“

Ab dem 21. Januar ist der Besuch in der Galerie während der Arbeit an der Zeichnung  von 15.00-18.00 Uhr von Mo. – Sa. möglich und gewünscht.

Am Donnerstag, den 10. Februar 2022 um 17.00 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung Peter Lindenbergs größter Zeichnung Berlins statt.
„Galerierohling“, Tauentzienstr. 6 (Nähe Wittenbergplatz), 10789 Berlin.

Es gelten die aktuellen Corona-Hygieneregeln.

Kontakt zum Künstler:

facebook.com/peter.lindenberg.3
info@peter-lindenberg.de

Tel.: 0173 8673960

Die Vorbereitung und zum Trocknen aufgehängt.
Copyright © 2022 Artist, All rights reserved.

 

Anastasia Poscharsky-Ziegler

Schreibe einen Kommentar