„Kopf an Kopf“: Berliner Künstler arbeiten am Thema Kommunikation

Kopf an Kopf. Das ist doppeldeutig: Es kann Nähe bedeuten, zwei Köpfe schmiegen sich aneinander. Es kann aber auch Kommunikation meinen: ein Kopf sendet etwas aus, ein anderer Kopf empfängt die  Information über Ohren und/oder Augen. News und Fakenews.

Die Ausstellung des Verein Berliner Künstler zu dem gewählten Thema hält, was sie verspricht: Köpfe, das heißt zugleich Menschen, Porträts, Gesichter und Geschichten. Und nichts interessiert uns mehr!

 

Vier Künstler haben zum Titel gearbeitet: Anna von Bassen, JOAX (Joachim Manger vom Ten Pen Chii Art Labor), Sandra Becker und Schlangenbader, der nicht nur als doppelköpfiges Wesen bei der Vernissage  auftrat, sondern sich auch durch eine Performance mit Megaphon und Sounds in Szene setzte. Schlangenbader  bewies über die konsequente Umsetzung des Ausstellungstitels hinaus, dass Humor und Kunst sich nicht kopflastig ausschließen müssen.

 

Cyber-Cloud, Schlangenbader, Acryl/Leinwand 2019 (Foto: APZ)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kunst des Porträtierens beherrscht meisterhaft Anna von Basse. Sie zeigt in der dreiteiligen Serie „Mit sich selbst im Gespräch“ den Kopf „Agnes“: einmal direkt von vorn, dann im Halbprofil und im Profil. Zudem fertigte sie aktuell die siebenteilige Serie „As you like it“  über die Mimik eines Freundes beim Rezitieren von Shakespeares „Wie es euch gefällt“.

Agnes enface, Anna von Bassen, Acryl/Leinwand 2002, 200 cm x 165 cm (Foto: APZ)

 

Agnes im Halbprofil, Anna von Bassen, Acryl auf Leinwand 2002 (Foto: APZ)

 

 

 

 

Videos und Fotos sind das Arbeitsgebiet von Sandra Becker. Sie filmte in Schwarzweiß  etwa „Kopf an Kopf“ Wartende am Flughafen: Fremde sitzen eine lange gemeinsame Zeit beieinander und das führt – ob sie wollen oder nicht – zur direkten oder auch indirekten Kommunikation.

 

Als Ironman beweist sich JOAX der komplexe Stahlbänder zu gesellschaftskritischen Skulpturen formt, gleichsam dem sprudelnden  Denken und den massenhaft fließenden Informationen, die aus dem menschlichen Kopf herausquellen.

Kopf JOX

Kopf, Stahlbildskulptur, JOAX, 2019 (Foto: APZ)

 

Ort: Galerie Verein Berliner Künstler, Schöneberger Ufer 57, 10785 Berlin

Dauer der Ausstellung: bis 08. September 2019

Öffnungszeiten: Di-Fr 15-19 Uhr, Sa + So 14-18 Uhr

Website: http://www.vbk-art.de

Fon: 030/ 261 23 99

Anastasia Poscharsky-Ziegler

Schreibe einen Kommentar