„Jenseits der Spree“

Der Schauspieler Jürgen Vogel bei den Dreharbeiten vor der Zwölf-Apostel-Kirche (Foto:eki)

Start der neuen ZDF Berlin-Krimiserie „Jenseits der Spree“ mit Jürgen Vogel und Seynab Saleh als ungewöhnlichem Kommissaren-Duo. Am Anfang gibt es gleich einen Leichenfund und viele Verdächtige, aber die Suche nach dem Täter geht erfolgreich zu Ende.

Die Serie startet am Freitag, den 24. September um 20:15 Uhr mit der 1. der 4 Folgen in Staffel 1 „Blutsbande“ und jetzt schon in der Mediathek.

Die Dreharbeiten fanden in Berlin statt.  Wir berichteten darüber

Edith Kitzelmann

Schreibe einen Kommentar