Das Rotkehlchen hat die Wahl zum Vogel des Jahres 2021 gewonnen

56.267 Stimmen sind für diesen ersten Platz abgegeben worden. Insgesamt beteiligten sich über 325.000 Menschen an der Hauptwahl.

„Wir freuen uns über diese überwältigende Wahlbeteiligung, da das Interesse an der heimischen Vogelwelt so groß ist, stellen wir auch in Zukunft den Vogel des Jahres öffentlich zur Wahl.“, erklärt Bundesgeschäftsführer Leif Miller vom NABU.

Rotkehlchen im Astwerk von vorne (Foto:URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/)

Sein Futter findet der kleine Gartenvogel mit dem typischen roten Brustgefieder unter Laub und Zweigen ebenso wie auf frisch umgegrabenen Beeten. Er sucht in der frischen Erde nach Würmern, Schnecken, Spinnen und Insekten.

Bei den neugierigen Gartenbewohnern singen auch die Weibchen. Gehört habe ich sie schon im Gemeinschaftsgarten von „wachsenlassen“ – Garten Kultur Gemeinschaft in der Lützowstraße, in dem es Sträucher zum Brüten für sie gibt.

Edith Kitzelmann

Schreibe einen Kommentar