Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde
bittet um Spenden

Jeden Mittwoch bildet sich schon vormittags eine Schlange von Bedürftigen, die auf die Ausgabe von Lebensmitteln in der evangelischen Zwölf-Apostel-Kirche warten, darunter auch zunehmend Geflüchtete aus der Ukraine. Um 15:00 Uhr beginnt die Ausgabe, die Lebensmittel werden von der Berliner Tafel sowie den Supermärkten Edeka und Rewe gespendet. Allerdings gibt es wegen schwankender Lieferketten immer weniger Spenden, die Zahl der Bedürftigen aber steigt.
Deshalb bittet die Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde um Spenden von Lebensmitteln und Hygieneartikeln, verderbliche Lebensmittel am besten am Mittwoch zwischen 10 und 12:00 Uhr im Gemeindeamt, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin. Haltbare Lebensmittel können bei der Offenen Kirche am Mo., Di., Do. und Fr. von 15-17:00 Uhr abgegeben werden.

Ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die Ausgabe der Spenden an die Bedürftigen. Wer einen Temin zur Übergabe von Spenden vereinbaren möchte, wende sich bitte an info@zwoelf-apostel-berlin.de

Fotos: eki

Friederike

Schreibe einen Kommentar