„Zimt und Zucker“

Christiane Wotzka Foto: Irene Weigel

Zimt und Zucker
Foto: Irene Weigel

Christiane Wotzka und Sandra Zink, Gründerinnen einer GbR, haben das alte „P 103“ wieder zum Leben erweckt. Ihr Hauptcafé, das sie seit 16 Jahren betreiben, befindet sich am Schiffbauerdamm 12 und wurde als der Ort „mit dem besten Frühstück in Berlin“ von der Presse gelobt. Die Öffnungszeit in der Potsdamer Straße 103 ist im Moment von 10 Uhr bis keiner mehr da ist.

Christiane war erst Buchhändlerin, dann Sozialarbeiterin, später hatte sie eine Eventagentur. Nun ist sie eine erfolgreiche Caféhausbetreiberin. In ihrer Buchhandlung in Kreuzberg hatte sie in einem privaten Zimmer Kaffee und Kuchen angeboten. Selbstgebacken. Seitdem ist Sandra dabei, und es entstand die Idee für „Zimt und Zucker“. Gemeinsam haben sie einen Kredit aufgenommen, die Räume renoviert und einen Mietvertrag für sichere fünf Jahre unterschrieben. Die Summe ist geblieben. Es gibt kostenloses WLAN, und Veranstaltungen werden kommen. Die moderaten Preise sollen bleiben.

Mit beiden Frauen ist man leicht per Du, weil sie so sympathisch sind.  Christiane sagt von sich, sie sei immer ungeduldig. Doch ein wenig Geduld müssen die Beiden haben, bis sich ihr Caféhaus im Kiez etabliert hat. Wir wünschen viel Erfolg.

Sandra Zink Foto: Irene Weigel

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar