Wir stellen vor: den GLADT e.V. im Kiez Zentrum Villa Lützow

Mitten im Grün – mitten in Berlin: hier im Kiez Zentrum Villa Lützow schlägt der soziale Puls des Viertels. (Foto: APZ)

 

Wer in unserem Kiez unter Diskriminierung leidet, unter Homo- und Transfeindlichkeit, wer von Gewalt (auch sexualisierter Gewalt), Mobbing oder Stalking bedroht, gequält und genervt ist, der findet im Kiez Zentrum Villa Lützow Menschen, die ihm/ihr zuhören und  helfen.  Ziel ist das Empowerment, das meint, sich selbst und gegenseitig zu stärken, Netzwerke aufzubauen, Wertschätzung und Akzeptanz zu erzielen, solidarische Formen der Selbstbestimmung zu fördern, zur Selbsthilfe anzuregen.

 

Der GLADT e.V. ist unabhängig, mehrsprachig und queer. Eine Selbstorganisation von Schwarzen, Menschen of Colour, Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und Queeren in Berlin.

 

Das GLADT berät Hilfesuchende in vielen Sprachen, etwa Urdu, Punjabi, Türkisch, Hebräisch, Farsi, Deutsch und Englisch. Bei Bedarf können auch Dolmetscher*innen für Arabisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Georgisch und Russisch hinzugezogen werden.

 

Freitags bietet das GLADT psychologische Beratung für Menschen an, die keinen schnellen Zugang zu einem Therapieplatz bekommen. Diese Termine werden nach Vereinbarung abgehalten. Bitte per E-Mail an psy-counselling@gladt.de wenden.

 

Auch Praktikumsplätze bietet GLADT an: sowohl bei der psychosozialen Beratung, der sozialen Arbeit, bei Bürotätigkeiten, in der Öffentlichkeitsarbeit und der Projektarbeit.

Der GLADT e.V. wird von folgenden Vorstandmitgliedern geleitet: Vered Berman, Nazila Karimy und Ed Greve

 

Ort: Kiez Zentrum Villa Lützow, Lützowstr. 28, 10785 Berlin

Öffnungszeiten: Di 10-14 Uhr, Mi 14-18 Uhr, Do 10-14 Uhr,

Freitag und außerhalb der Öffnungszeiten: Termine nach Vereinbarung

Kontakt: info@gladt.de

Mobilfon: 0152/ 11859839

 

Anastasia Poscharsky-Ziegler

Schreibe einen Kommentar