Vortrag  und Diskussion über Antisemitismus und Islamophobie

Vortrag  und Diskussion mit

Prof. Dr. Wolfgang Benz

Antisemitismus und Islamophobie

Moderation: Bertram von Boxberg

Freitag, 19. Oktober 2018

19.00 Uhr

Alter Zwölf-Apostel-Kirchhof, Kapelle

Kolonnenstr. 24-25, 10829 Berlin

Eintritt frei

 

Der renommierte Historiker Prof. Dr. Wolfgang Benz hat sich durch seine

Antisemitismus- und NS Forschung internationale Anerkennung erworben.

Benz lehrte von 1990 bis 2011 an der TU Berlin und leitete das dazugehörige

Zentrum für Antisemitismusforschung. Seine Publikationen, wie etwa das

„Handbuch des Antisemitismus“ oder die „Enzyklopädie des Nationalsozialismus“,

gelten  als Standardwerke der Geschichtsforschung.

Benz ist ein international anerkannter Vertreter der Vorurteilsforschung.

In den letzten Jahren hat er auch zum Thema „Islamophobie“ publiziert.

Besondere Aufmerksamkeit erfuhr sein Werk „Die Feinde aus dem Morgenland.

Wie die Angst vor Muslimen unsere Demokratie gefährdet“.

 

Friederike

Schreibe einen Kommentar