„Rave the Planet“ hinterlässt Müll- und Scherbenhaufen

Nachdem die „Demonstration“ Rave the Planet die Potsdamer Straße passiert hatte, musste die Straße gesperrt bleiben, weil die Stadtreinigung mit großen Fahrzeugen anrückte. Tausende von Flaschen, Müll und Scherben wurden zusammengekehrt. Mit Baggerschaufeln wurden anschließend ganze LKW-Ladungen abtransportiert. Das war nur der erste Durchgang, am Sonntagmorgen waren die Gehwege und Straßenränder immer noch mit Müll übersät, Scherben lagen auf Radwegen und  Fußgänger mussten um Müllhaufen, Kartons und Sektflaschen herumlaufen. Wollen wir soviel Rücksichtslosigkeit einfach so hinnehmen?

Friederike

Ein Kommentar

  1. Manno Mensch! Einmal im Jahr Spaß für Menschen alller Couleur! Der Dreck, der das ganze Jahr auf Berliner Grund und Boden rumliegt wird klag- und tatenlos geduldet. „Müssen wir soviel Rücksichtslosigkeit hinnehmen?“

Schreibe einen Kommentar