Galerie Blain|Southern schließt seine Türen – sofort

Beim letzten Gallery Weekend 2019 machte die Galerie noch Furore: tausende von Besuchern stürmten die Mercatorhöfe in der Potsdamer Straße um die gigantischen Stahlrollen von Bernard Venet in der ehemaligen Druckerei des „Tagesspiegel“ zu bestaunen.

Jetzt gab die Galerie von Harry Blain und Graham Southern am Donnerstag bekannt, dass sie all ihre 3 Dependancen in Berlin, London und New York nach 10 Jahren geschlossen hat.

Das ist ein schwerer Verlust für die reiche Galerieszene unseres Kiezes und unserer Stadt. Es wird zudem deutlich, wie hart der Kampf in der Kunstszene ist. Die Mieten, Un- und Nebenkosten sind hoch – und ein lukrativer Verkauf  ist selten.

 

Aussenansicht Blain|Southern (Foto: APZ)

Anastasia Poscharsky-Ziegler

Schreibe einen Kommentar