Was für eine Wahl!

Literatur-Salon Potsdamer Straße und Zwitschermaschine präsentieren im Rahmen der Reihe Charme-Offensive Potsdamer Straße

»Was für eine Wahl ! «

Lesungen, Gespräche, Stadtführung und Begleitausstellung zu »100 Jahre Frauenwahlrecht«, zur Gleichstellung (Parität) und zur Teilhabe (Partizipation) an der Demokratie in Europa.

Mit Sabine Hering und Uta Kletzing (Frauenwahllokal) und mit Ute Scheub (Autorin).

Moderation Sibylle Nägele und Joy Markert (Literatur-Salon Potsdamer Straße).

Eintritt frei

Zeit: Dienstag, 21. Mai, 18 Uhr und Mittwoch, 22. Mai, 16 Uhr und 18 Uhr

Ort: Zwitschermaschine, Potsdamer Straße 161, 10783 Berlin

Programm:

Dienstag, 21. Mai 2019, 18 Uhr

»Was für eine Wahl ! – Parität«

Gespräch zum »Frauenwahllokal« in Potsdam und zur Frage der Gleichstellung

mit

Dr. Sabine Hering, Frauenwahllokal

Dr. Uta Kletzing, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

Moderation Sibylle Nägele und Joy Markert

 

Mittwoch, 22. Mai 2019, 16 Uhr

»Was für eine Wahl ! 100 Jahre Frauenwahlrecht«

Rundgang zu Orten der Frauenbewegung im Quartier

mit Sibylle Nägele und Joy Markert

Treffpunkt: Zwitschermaschine, Potsdamer Straße 161

 

Mittwoch, 22. Mai 2019, 18 Uhr

»Was für eine Wahl ! – Partizipation«

Lesung und Gespräch zur Europa-Wahl

mit

Dr. Ute Scheub, Autorin: Europa – Die unvollendete Demokratie

Moderation Sibylle Nägele und Joy Markert

 

Zu den Mitwirkenden:

Dr. Sabine Hering, Soziologin, Historikerin und Erziehungswissenschaftlerin.

Mitbegründerin der Stiftung Archiv der deutschen Frauenbewegung, Beirätin beim Digitalen Deutschen Frauenarchiv. Zur Zeit engagiert sie sich für das »Frauenwahllokal«.

Das Frauenwahllokal in Potsdam, einziges in Deutschland, wurde gegründet zum Jubiläum von 100 Jahre Frauenwahlrecht, mit Ausstellungen, Veranstaltungen und Aktionen zur Gleichstellung.

Dr. Uta Kletzing, Politikwissenschaftlerin und Diplompsychologin, Expertin für das Thema Frauen in Führungspositionen, insbesondere in der Politik. Sie unterstützt Organisationen dabei, Gleichberechtigung umzusetzen.

Dr. Ute Scheub, promovierte Politikwissenschaftlerin, Mitbegründerin der taz, freie Journalistin und Buchautorin. Zuletzt erschien »Europa – Die unvollendete Demokratie«, hg. v. Mehr Demokratie e.V.

Sibylle Nägele und Joy Markert, freiberufliche Autoren. Zuletzt erschien »Die Potsdamer Straße. Geschichten, Mythen und Metamorphosen«. Sie gründeten den Literatur-Salon Potsdamer Straße für Veranstaltungen im Gebiet.

Das Projekt „Charme-Offensive IV“ wird gefördert aus dem Programm Soziale Stadt.

Friederike

Schreibe einen Kommentar