Fernsehstart von Ferdinand von Schirachs Justiz-Drama „Glauben“

Die Serie Ferdinand von Schirachs ‚Glauben‘ feiert ihre Premiere am 4. November 2021 bei RTL+ (TVNOW). ‚Glauben‘ basiert auf einem Justizskandal aus den 90er Jahren, bei dem über zwei Dutzend Männer und Frauen wegen Kindesmissbrauch angeklagt wurden.

„Das Wesentliche dieser Verfahren war das Versagen aller gesellschaftlichen und rechtlichen Institutionen, der Presse und der Öffentlichkeit. Die allgemeine Empörung, der ungebremste Hass und die furchtbare Hysterie damals ist den heutigen gesellschaftlichen Zuständen sehr ähnlich“, so der Autor. „‚Glauben‘ ist ein Format über unsere Zeit, über die Welt, in der wir heute leben. Es erzählt die Geschichte eines allgemeinen Versagens der Gesellschaft.“ RTL.de

Die Serie von sieben halbstündigen Folgen wurde von „MOOVIE GmbH“ produziert mit Jan Ehlert als Produzent und Oliver Berben als Executive Producer. Regie führt Daniel Prochaska.

Mehr Infos

Das „FILMFEST MÜNCHEN“ zeigte im Juli 2021 die ersten drei Folgen der Justiz-Serie nach dem Drehbuch des Bestsellerrautors Ferdinand von Schirach, mit Peter Kurth in der Rolle des Berliner Strafverteidigers „Schlesinger“, Narges Rashidi als kriminellen Geldeintreiberin Azra, uva. als Weltpremiere.

Gedreht wurde im September 2020 auch in Berlin (u.a. im Gemeindesaal der Ev. Zwölf-Apostel-Kirche und in der Kurfürstenstraße).

wir berichteten darüber

Edith Kitzelmann

Schreibe einen Kommentar