Dreharbeiten für „Berlin Nobody“

„Berlin Nobody“ (Foto:eki)

Im Bereich der Genthiner Straße/Kurfürstenstraße/An der Apostelkirche gibt es noch bis zum 5. Oktober 2022 Einschränkungen der Parkmöglichkeiten. Grund dafür sind Dreharbeiten der „augenschein Filmproduktion GmbH“ und „Ridley Scotts Produktionsfirma“ für den internationalen Kinofilm (Thriller) „Berlin Nobody“.  Logical Pictures, Medienboard Berlin Brandenburg und DFFF unterstützen den Film. Das Projekt wird im Februar beim virtuell stattfindenden „European Film Market“ angeboten werden. In dem Film werden Eric Bana und Kiernan Shipka die Hauptrollen übernehmen.

In „Berlin Nobody“, der von Nicholas Hoggs Roman „Tokyo“ (2015) inspiriert wurde, spielt Eric Bana den Sozialpsychologen Ben Monroe, der in Berlin dem Kult, der sich um ein verstörendes Ereignis rankt, auf die Spur kommen soll. Während er sich in seine Arbeit stürzt, lernt dessen rebellische Teenager-Tochter Mazzy einen mysteriösen Berliner Jungen kennen, der sie in die Partyszene im Berliner Untergrund einführt. Als sich zwischen beiden Welten Überschneidungspunkte ankündigen, gerät Mazzy in große Gefahr und für Ben beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um das Leben seiner Tochter zu retten.

Mehr Infos finden Sie hier

 

Edith Kitzelmann

Schreibe einen Kommentar