Der Wintergarten feiert
seinen 30. Geburtstag

Schlussapplaus für die Künstler
Foto FP

Den Wintergarten in der Potsdamer Straße gibt es seit genau 30 Jahren als Varieté-Theater mit gehobener Gastronomie. In der Nacht zum Sonntag wurde der Geburtstag mit einer glamourösen Party gefeiert. Das Haus war voll, das zweistündige Bühnenprogramm bot Highlights der Shows und wurde mit viel Beifall bedacht. Direktor Georg Strecker präsentierte Jonglage, Zauberei, Chanson und Berliner Klamauk, aber auch ernste Töne, und zollte den Artisten und Musikern sehr viel Anerkennung. Zuvor hatte Bürgermeisterin Franziska Giffey die Gäste freundlich begrüßt und einer der Gründer des Wintergartens, Peter Schwenkow, amüsante Anekdoten aus den Anfangszeiten zum Besten gegeben.

Peter Schwenkow vor dem Interview mit der Abendschau
Foto F

Franziska Giffey im Gespräch mit Gästen
Foto FP

Aus dem abgerockten Club „Quartier Latin“ wurde ein Varieté-Theater mit einem Sternenhimmel und dem Leitspruch „Dem Staunen gewidmet“.  In der letzten Zeit entstand neben dem rot-golden gehaltenen Saal ein attraktiver Außenbereich, der anlässlich der Geburtstagsparty zu einer Gourmetmeile wurde. Und nicht zu vergessen die „Unterwelten“, die von Fiona Bennett gestalteten Toiletten, laut Giffey die schönsten Toiletten Berlins.

Unterwelten im Wintergarten Foto FP

Friederike

Schreibe einen Kommentar