Das Camaro Haus öffnet wieder…mit Walter Barrientos

Endlich ist es soweit:

Ab Dienstag, den 05. Mai 2020 ist im Camaro Haus (Potsdamer Str. 98 A, 10785 Berlin) die Ausstellung „Gemälde und neue experimentelle Monotypien“ von Walter Barrientos zugänglich: nach Voranmeldung (Rufnummer +49 171 966 38 79,  Beatrice Magnus-Wiebel) und unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln. Auf der Website ist für einen ersten Eindruck ein virtueller Rundgang durch die Ausstellung zu finden. Aber nicht vergessen: Originale betrachten, ihre Grösse und Dreidimensionalität erleben – das ist Kunstgenuss!

Der franco-peruanische Künstler Walter Barrientos (geboren 1960 in Cuzco, lebt in Toulouse/Frankreich) ist Stipendiat und momentan Artist in Residence in Berlin. Näheres dazu finden Sie auf der Website der Stiftung. Er wurde hart von den aktuellen Maßnahmen der Coronakrise getroffen.

Von 1985-1988 war Barrientos an der Ecole des Beaux Arts de Cuzco (Peru), 1990 schloss er die Ecole Supérieure des Beaux-Arts de Montpellier ab und von 1990 -1994 wirkte er dort als Professor.

1990-2018 widmete sich Barrientos soziokulturellen Projekten im Bereich der Kunstvermittlung in Frankreich und Europa.

1992 Gründung eines selbständigen Ateliers für Radierung in Montpellier, das später zum bekannten „La Maison de la Gravure Mediterranée“ wird.

1996 Aufenthalte in Peru, Guatemala und Mexiko: Barrientos trifft Subcomandante Marcos, den zapatistischen Freiheitskämpfer im Aufstand von San Cristobal de las Casas (Chiapas, Mexiko). Er realisiert monumentale Malerei mit Zapatisten-Kindern, die in ganz Chiapas und verschiedenen südamerikanischen Ländern gezeigt wird, wie auch auf solidarischen Demonstrationen in Frankreich und Belgien.

2011 Gründung eines Ateliers für Radierung im „Centre d‘Art contemporain d‘Essaouira“, Marokko.

 

Walter Barrientos, 2020 (c) Walter Barrientos

Ort der Ausstellung: Camaro Haus, Potsdamer Str. 98 A, 10785 Berlin

Die Dauer der Ausstellung wurde verlängert bis zum 27. Juni 2020

Öffnungszeiten: Di, Do, Fr, Sa 13-17 Uhr, Mi 13-20 Uhr, So +Mo geschlossen

Fon: +49 (0)30 263 929 75

E-Mail: info@camaro-stiftung.de

Website: http://www.camaro-stiftung.de

 

Anastasia Poscharsky-Ziegler

Schreibe einen Kommentar