Gesprächskonzert im Camaro Haus

 

Liebe Freund:innen der Camaro Stiftung,

am 09.06.2022 wird Sabrina Ma mit Musikerkolleginnen unter dem Titel „Totem & Spielzeug“ ein Gastkonzert im Camaro Haus geben.

Totem & Spielzeug: SCHLAG-Zeug.

Die Künstlerin Sabrina Ma lädt zum Gesprächskonzert ein und erforscht, was das Wesen ihres Instrumentariums ausmacht und wie es in der Lage ist, große Fragen zum Thema Lust – Spiellust, Streitlust, Wanderlust – zu beantworten.  

Die Komponistin/Pianistin Seyko Itoh wird zu Gast sein und ihr neues Werk für Klavier & Schlagzeug „Sheep of Illinks“ (2022) vorstellen.

Außerdem erklingen Isabel Urrutia-Rasines’ „Mara-Mara pour marimba“ (2002), eine Verarbeitung baskischer Rhythmen mit hypnotischer Sogkraft, und Alice Yeungs’ „without mirror…“ (2022, UA), ein Selbstgespräch in einer imaginär spiegellosen Welt und der Versuch, das Selbstbild durch Klänge zu (er)finden. 

Die Schlagzeugerin Sabrina Ma wurde 1985 in Großbritannien geboren und lebt seit 2007 in Berlin. Ihre Ausbildung erhielt sie in den USA und in Deutschland. Sie wurde u.a. mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs ausgezeichnet. Sie arbeitet interdisziplinär in den Bereichen Neue Musik und Musiktheater und ist Mitglied von u.a. MAM.manufaktur für aktuelle musik (Berlin/Köln) und El Perro Andaluz (Dresden).

Die Komponistin und Pianistin Seyko Itoh wurde 1983 in Saitama/Japan geboren. Sie studierte Komposition an der Tokyo University of Fine Arts and Music und weiter an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Sie erzielte zahlreiche Stipendien u.a. war sie 2007/2008 Stipendiatin der internationalen Ensemble Modern Akademie Frankfurt sowie der Akademie der Künste in Berlin und 2020/2021 des Musikfonds. Sie war Preisträgerin des Hanns Eisler Kompositionspreis 2012 sowie des ersten Interpretationspreises als Pianistin beim Hanns Eisler Komponisten Forum 2013. Ihre Kompositionen wurden weltweit aufgeführt.

Datum: 9. Juni 2022
Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19:45 Uhr
Eintritt: 15€ / 10 € (ermäßigt)

Freie Platzwahl, die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt.


v. l.n.r.: Sabrina Ma, Seyko Itoh, Isabel Urrutia-Rasines und Alice Yeung

 

 

Anastasia Poscharsky-Ziegler

Schreibe einen Kommentar