Ausstellung Werner Herzog
in der Deutschen Kinemathek

Alteingesessene Kiezbewohner können sich noch an Bruno S. erinnern, einen bärtigen Mann, der in Tiergarten, immer mit einer Plastiktüte in der Hand, umherzog. Gelegentlich spielte er Akkordeon und sang dazu Gassenhauer mit seiner eindrucksvollen Stimme. Der Filmregisseur Werner Herzog besetzte Bruno S. 1974 in der Hauptrolle von „Jeder für sich und Gott gegen Alle“. 1976 schrieb Herzog für Bruno S. den Film „Stroszek“, mit Szenen in Stroszeks Stammkneipe „Bierhimmel“, Potsdamer-/Ecke Pohlstraße gelegen.

Ab dem 24. August widmet die Deutsche Kinemathek dem umfangreichen Filmschaffen von Werner Herzog eine Sonderausstellung. Zur Eröffnung am 24. August ab 19 Uhr kann man die Ausstellung kostenlos besuchen.

Deutsche Kinemathek
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin

 

DK Werner Herzog
Foto © Clive Oppenheimer

 

Friederike

Schreibe einen Kommentar