War’s das mit der Durchwegung zur Kurfürstenstraße?

Als die Bauarbeiten am Wohnungsbauprojekt „Schönegarten“ vor vier Jahren begannen, wurde zugesichert, dass es nach Fertigstellung wieder eine „fußläufige Durchwegung“ von der Pohlstraße zur Kurfürstenstraße geben werde. Inzwischen sind rund 180 Wohnungen in dem Komplex Kurfürsten- Ecke Genthiner Straße bezugsfertig, die Läden seit September eröffnet. Der Eingang zum Durchgang auf der Kurfürstenstraße war zunächst durch einen Bauzaun versperrt, seit einer Woche durch ein massives Stahltor.

Für die Bewohner rund um den Magdeburger Platz bedeutet die Durchwegung eine Abkürzung auf dem Weg zum U-Bhf. Kurfürstenstraße und zu den neuen Läden. Für kurze Zeit war das niedrige Tor auf der Pohlstraßen-Seite geöffnet, nun ist auch dieses Tor wieder verschlossen.

Eine Anfrage an den zuständigen Bezirksstadtrat blieb leider bisher unbeantwortet. Hoffen wir mal, dass sich beide Tore bald öffnen und alle Bürger den Durchgang nach mehr als vier Jahren wieder benutzen können. Fotos FP

Friederike

Ein Kommentar

  1. Ich habe eine Anfrage an den Baustadtrat Ephraim Gothe gerichtet wegen der Durchwegung durch den Neubau „Schönegarten“ zur Kurfürstenstraße. Leider habe ich auf meine E-Mail keine Antwort vom Baustadtrat bekommen.

Schreibe einen Kommentar