Tauschen, schenken, informieren

Auf dem Tausch- und Verschenkmarkt am vergangenen Samstag

Die Sonne lockte am vergangenen Samstag um 9:00 Uhr schon die ersten Besucher*innen in die Kurmärkische Straße 13 zum Tausch- und Verschenkmarkt am Nachbarschaftsheim Kurmark. Man musste nichts abgeben, um sich etwas zu nehmen. Wir berichteten darüber.

Alles über Mülltrennung

Am Stand der BSR erfuhr man alles über Müllvermeidung, Mülltrennung. Ein freundlicher Mitarbeiter war für Antworten rund um das Thema vor Ort.

Was macht die BSR eigentlich mit unserem Biomüll? Auch auf diese Frage gab es hier Antworten.

Auf der anderen Straßenseite, am Infostand des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) konnte Jede/r dann das eigene Wissen zum Thema Abfalltrennung testen. Auf  „ReMap“  mit der der BUND Berlin Initiativen aus der ReUse-, RedUce, Recycling-, und Repair- Szene in Berlin vernetzt, wurde hier am Infostand aufmerksam gemacht.

Am Stand des BUND

Vieles wechselte schon nach kurzer Zeit den/die Besitzer*innen. Ob Kleidung, Bücher, der Schaukelstuhl, ein alter Bilderrahmen, Haushaltsgegenstände, oder ein Radiowecker, das alles bekam ein neues Zuhause. Und für einen kleinen Plausch mit den Nachbarn blieb auch noch Zeit.

Wer wollte, konnte sich gerettete Lebensmittel, Obst, Gemüse, Brot und Brötchen schenken lassen.

Tauschen, schenken, informieren

Die BSR, mit zwei großen Müllfahrzeugen vor Ort, kümmerte sich nach Ende der Veranstaltung um das, was liegenblieb.

 

Ein Repair-Café  betreibt der BUND ganz in unserer Nähe, im Nachbarbezirk Schöneberg, Crellestraße 35, allerdings  ZUR ZEIT NUR ONLINE, Tel.: 030/78790060

Wer sein altes oder gebrauchtes Handy abgeben möchte, ist hier richtig: Stiftung Naturschutz Berlin, Potsdamer Str. 68, 10785 Berlin, 9:00-17:00Uhr.

Alle Fotos eki

Edith Kitzelmann

Schreibe einen Kommentar