Hollywood Actionthriller zwischen Potsdamerstraße und Nollendorfplatz

Die Studio Babelsberg GmbH realisiert derzeit in Berlin die Dreharbeiten für den Kinofilm „Retribution“ (Vergeltung).

Seit Anfang Juli dreht der britische Schauspieler und Hollywood-Star Liam Neeson unter der Regie von Nimród Antal seinen neuen Film „Retribution“ hier in Berlin. Der Film ist das Remake des hochgelobten spanischen Films „El desconocido“ (Anrufer unbekannt), der 2015 in die Kinos kam.

„Liam Neeson spielt einen in Berlin lebenden Banker, der seine Kinder zur Schule fährt und im Auto einen Anruf von einem Unbekannten bekommt: Im wird gesagt, dass im Auto eine Bombe versteckt sei. Wenn er nicht binnen kürzester Zeit eine große Summe Geld beschafft, wird diese explodieren. Ein Rennen gegen die Zeit durch die deutsche Hauptstadt beginnt.“ Quelle:

Ein Termin für den Kinostart des Films steht noch nicht fest.

Dreharbeiten für den Kinofilm „Retribution“ (Foto:eki)

Am Samstag, den 7. August wird ein Teil dieser Dreharbeiten im Bereich um die Bülow-, Potsdamer- und Zietenstraße durchgeführt. Aus diesem Anlass wird es am Samstag zu folg. Straßen- und Gehwegsperrungen kommen:

Von 05:00 Uhr bis 12:00 Uhr Intervallsperrung (bis 10:00 Uhr Vollsperrung) Bülowstraße im Bereich Potsdamerstraße, Nollendorfplatz, Froben- und Zietenstraße.

Für die Vor- und Rückorganisation sind von Freitag, den 6. August bis Sonntag, den 9. August im Bereich Kurmärkische-, Froben-, Zieten- und Bülowstraße, sowie An der Apostelkirche Halteverbotszonen eingerichtet.

Edith Kitzelmann

Schreibe einen Kommentar