Eine neue Barriere

Seit ein paar Tagen gibt es auf dem Parkplatz von Möbel Hübner eine Schranke zur Pohlstraße hin. Eine Barriere für alle Fußgänger*innen, Radfahrende und Leute, die auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind. Alle müssen rechts und links um Schranke und ungepflegte Blumenbeete herum einen Umweg machen. Wegen der Bauarbeiten im ehemaligen Möbelhaus gab es ständig Verkehr von Baufahrzeugen.

Die Poller wurden einfach herausgenommen und die offene Ausfahrt vom Parkplatz auch von Leuten genutzt, die sich die Parkgebühren sparen wollten. Hier wünscht man sich eine 3/4- Schranke, die Platz lässt für Fußgänger und Radfahrer. Auch wenn hier eine öffentliche Straße in Privateigentum übergegangen ist.
Kurios, dass die Schranke durch ein Vorhängeschloss gesichert ist. Man kann nur hoffen, dass die Feuerwehr im Notfall einen Schlüssel hat.

Fotos F. Pohlmann

Friederike

2 Kommentare

  1. Vielleicht sollte man mal die Türklitz Verwaltung ansprechen? Auf dem Weg zur Kita müssen selbst die kleinsten Kinder rasenden Fahrradfahrern in beiden Richtungen versuchen auszuweichen… das ist gefährlich!

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen