Bilder zum Thema Obdachlosigkeit

 

BERLIN UNTOLD – MULTIFACETED IMPRESSIONS FROM BERLINS CURBSTONES

VERNISSAGE 09.01.2020 / 19 UHR

Am 09. Januar 2020 stellt das Café Zimt & Zucker ein besonderes Projekt junger Künstler/innen vor, die sich mit dem Thema Obdachlosigkeit in Berlin auseinandergesetzt haben.
Die Vernissage beginnt um 19 Uhr und der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung „Berlin untold- multifaceted impressions from berlins curbstones“ – zu Deutsch: „das Unausgesprochene Berlins – Facettenreiche Eindrücke des Berliner Bordsteins“ versammelt drei junge Künstlerinnen, die mit Hilfe von verschiedenen Medien die unterschiedlichen Perspektiven darstellen.

Dafür umgehen die Fotografien der ersten Arbeit die Generalisierung des Einzelnen auf die große Gruppe, sodass der Fokus auf dem Individuum selbst liegt.

Das zweite Medium stellt das gesellschaftlich verankerte Ekelgefühl des einzelnen gegenüber des Straßenlebens in Hinsicht von Kleidung, Gestik und Lebensart dar. Die letzte Arbeit setzt sich ausschließlich mit der emotionalen Ebene des Konflikts auseinander. Ekel, Schönheit, Selbstwert.

In der Nacht vom 29. Auf den 30. Januar 2020 soll erstmalig ein entscheidender Schritt gemacht werden, um die Obdachlosigkeit der Bundeshauptstadt mit funktionellen Ansätzen zu überwältigen: Jeder Berliner ohne Meldeadresse soll gezählt und gelistet werden, damit sich die Regierung ein realistisches Bild der Situation machen kann. Doch reicht das? Wie soll dies und jede weitere Aktion unterstützend wirken, wenn die grundsätzliche Einstellung der Gesellschaft gegenüber dieser Gruppe von Menschen nicht geändert wird.

Zimt & Zucker
Potsdamer Straße 103
10785 Berlin

030 286 042 77

Mo-So: 09:00 – 22:00 Uhr

Friederike

Schreibe einen Kommentar