Auf der Suche nach den ersten Vorboten des Frühlings

Die Spatzen pfeifen von den Dächern. Ihr lautes „tschilp, tschilp“ lockt mich ans Fenster. Sie sind eifrig dabei hin und her zu hüpfen, damit beschäftigt, geeignete Nistplätze auszuwählen.

Ringeltaubenpärchen

Ein Ringeltaubenpaar auf der Esche gegenüber gurrt und putzt sich gegenseitig das Gefieder und im Hof werden die Schneeglöckchen bald ihre Blüten öffnen.

Hyazinthen

 

 

 

Ich sehe die grünen Spitzen der Hyazinthen schon keck aus welkem, braunem Laub herausschauen, ein kleiner Vorgeschmack auf den Frühling.

Winterlinge

Die ersten Winterlinge denen ich heute begegne, haben ihre Blüten auch noch geschlossen.

Als ich weitergehe begleitet mich ein paar Schritte meines Weges ein Eichhörnchen, bevor es mit seiner Nuss oben auf dem Baum verschwindet.

Winterjasmin

 

Ich laufe Richtung JugendKulturZentrum „Pumpe“. An einer Gartentür blüht hier der Winterjasmin, dessen Blüten mich immer ein wenig an Ginster erinnern.

 

In der Kluckstraße, am Magdeburger Platz, leuchtet schüchtern zwischen grauen Pflastersteinen vor einer Hauswand gelb die Blüte eines kleinen Hornveilchens.

Hornveilchen

 

 

 

 

Auf die rosa Pracht der Kirschblüten müssen wir uns allerdings noch bis April gedulden.

Gemalte Kirschblüten auf einem Stromkasten

Alle Fotos eki

Edith Kitzelmann

Schreibe einen Kommentar