Achtung: Dreharbeiten – „Frau Jordan stellt gleich“

Am Dienstag, den 14. Juli 2020 finden im Gemeindehaus der Zwölf-Apostel-Gemeinde und in der kleinen Straße davor Dreharbeiten für die Comedy-Serie „Frau Jordan stellt gleich“ statt. Ab 9 Uhr geht es im Gemeindehaus los. Im Straßenabschnitt „An der Apostelkirche 1-7“ ist eine kleine Marktsituation aufgebaut. Gegen 14 Uhr werden hier dann die Außenaufnahmen auf einem „Stadtteilfest“ gemacht. Gedreht wird  eine der Episodenfolgen zwischen Folge 6 und 10 für Staffel 2 der Comedy-Serie, soviel sei vorab schon verraten.

Die Marktstände für das „Stadtteilfest“ (Foto: eki)

Am 18. März starteten die Dreharbeiten für die Staffel 2 der Serie, die aus der Feder von „Stromberg“-Erfinder Ralf Husmann stammt. In 10 neuen Folgen von „Frau Jordan stellt gleich“ ist die Schauspielerin Katrin Bauerfeind erneut in der Rolle der Gleichstellungsbeauftragten Eva Jordan zu sehen. Diesmal setzt sie sich für Minderheiten ein. In weiteren Rollen spielen wieder Alexander Khuon, Natalia Belitski, Mira Partecke, Adina Vetter, Ulrich Gebauer u.v.a. Regie führen Erik Haffner und Michael Binz.

In Staffel 1 der Comedy-Serie hatten die Gleichstellungsbeauftragte Eva Jordan und ihre Mitarbeiter im Gleichstellungsbüro des Stadthauses viele Schwierigkeiten zu bewältigen und unterschiedliche Interessen zu klären. Dabei ging es in den 10 Folgen nicht nur um Frauen-Männer-Klischees.

Die Filmarbeiten werden von der MadeFor Film GmbH (Produzentin Nanni Erben) in Kooperation mit der SevenPictures GmbH (Ko-Produzent Dr. Stefan Gärtner) durchgeführt.

Die Serie ist online, auf ProSieben oder auf Joyn zu sehen.

Edith Kitzelmann

Schreibe einen Kommentar