Stadtrundgang Tiergarten Süd


Termin Details


Tiergarten-Süd? Da muss man erst einmal überlegen, was genau damit gemeint ist … auf jeden Fall ein Stadtquartier, welches es in sich hat und wo sich in den letzten Jahren viel getan hat und noch tun wird. Nutzen wir die Zeit vor dem Winter mit einem herbstlichen Spaziergang am 8. Oktober!

Unbekanntes Tiergarten-Süd
Stadtrundgang am 8. Oktober 2022 um 14.00 Uhr

ab | an: Haus am Lützowplatz, Lützowplatz 9, 10785 Berlin

Leitung: Susanne Storm und Heiner Wörmann
Preis: 20,00 € (inkl. Informationsmaterial)

Zu Mauerzeiten völlig vernachlässigt, hat sich das südliche Tiergartenviertel in der letzten Jahren stark verändert – an vielen Stellen allerdings wenig beachtet.

Ausgehend vom Lützowplatz beschäftigen uns zunächst die Erweiterungsbauten des Bauhaus-Archivs und die Stadtverdichtung zwischen Tiergartenstraße und Lützowufer. Indonesien und Bangladesh werden neue Akzente im Botschaftsviertel setzen und als Beitrag zur Gedenkkultur passieren wir die Ehrenhalle der Bundeswehr und die Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Übergangsweise ist das Bundesverteidigungsministerium vor einiger Zeit ins Shell-Haus gezogen.

Der Magdeburger Platz und die Genthiner Straße haben sich vom Rotlicht-Viertel zur gefragten (und teuren) Wohngegend entwickelt. Mit dem Stadtquartier in der Lützowstraße schauen wir zurück zur Internationalen Bauausstellung 1987 und am Schluss unseres Rundgangs stellen wir Ihnen mit dem „Haus am Lützowplatz“ eine Galerie vor, die Anfang der 60er Jahre u.a. von Egon Bahr, Wolfgang Neuss, und Fritz Bornemann gegründet wurde. Der Fördererverein beabsichtigt einen Erweiterungsbau, der sich an der Stadtplanung der IBA 87 orientiert.

 

Anmeldung erbeten: s.storm@reisen-kultur.de oder mobil: 0179 59 29 616